Liebe direktzu®-Nutzer,

32.000 Menschen haben abgestimmt, mehr als 650 Fragen konkret beantwortet,– dies ist die Bilanz der Bürgerplattform „Direktzu Stuttgart 21“, die im September 2010 online ging. Seitdem wurde von unseren Fachleuten detailliert Stellung bezogen zu vielen oftmals kritischen Einzelfragen aber auch zu ganz grundsätzlichen Themen rund um das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm, wie zum Beispiel die Kosten, Fahrzeiten, Sicherheit und Brandschutz, Geologie und Ökologie.

Seit 2010 hat sich das Projekt grundlegend verändert. Es geht nicht mehr um das „ob“, sondern um das „wie“. Nach Jahren der Planung und des politischen Diskurses treten die Umsetzung des Bahnprojektes und damit die Bauarbeiten immer mehr in den Vordergrund, was an vielen Stellen der Stadt und entlang der Autobahn nach Ulm zu sehen ist. Diese Dynamik spiegelt sich auch in den an uns gerichteten Anfragen wider, die täglich per Telefon, E-Mail oder Post eingehen. Zunehmend bestimmt das aktuelle Baugeschehen die Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, die Frageoption unserer Direktzu-Plattform ab Ende September 2013 zu schließen.

Für die zunehmenden Fragen rund ums Bauen richten wir derzeit ein „Informationszentrum“ ein, über welches sich insbesondere betroffene Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche über das aktuelle Baugeschehen informieren können. Bis das Informationszentrum eingerichtet ist, können Sie Ihre Fragen gerne und jederzeit unter Info(ät)bahnprojekt-s-ulm.de an uns richten. Ebenso nehmen wir Ihre Anfragen schriftlich oder telefonisch entgegen.

Wir freuen uns weiterhin über Ihr Interesse an unserem Projekt. Wir sind für Ihre Fragen da!

4161 Leser · 18 Stimmen (-11 / +7) · 04. Oktober 2010 · Rolf Wennekamp Vorschau

Oberirdische Alternative?

5505 Leser · 23 Stimmen (-11 / +12) · 05. November 2010 · H. Kreuselberg Vorschau

2. Schlichtungsrunde: Architektur - Bahnsteigübergang

3993 Leser · 13 Stimmen (-10 / +3) · 04. Oktober 2010 · Michael Weier Vorschau

Weinberge

4482 Leser · 13 Stimmen (-6 / +7) · 22. November 2010 · G. Schäuffele Vorschau

Kompromissvorschlag "KS21" zu S21 und K21

6625 Leser · 19 Stimmen (-13 / +6) · 22. Dezember 2010 · Helmut Regner Vorschau

Bonatz - Ingenhoven - Bau

4111 Leser · 16 Stimmen (-9 / +7) · 13. Oktober 2010 · Friedrich Siller Vorschau

Grundwasser-Riegel

4532 Leser · 12 Stimmen (-9 / +3) · 09. August 2011 · Norbert Roß Vorschau

Zentralknoten in den Bereich zwischen Zuffenhausen und Feuerbach verlegen

4985 Leser · 23 Stimmen (-5 / +18) · 01. Oktober 2010 · Christoph Kimmich Vorschau

Betriebskosten

4668 Leser · 15 Stimmen (-10 / +5) · 03. Dezember 2010 · Katharina Vogt Vorschau

Abwägung von Rechtsgütern

4668 Leser · 15 Stimmen (-10 / +5) · 11. Oktober 2010 · Hartmut Bernecker Vorschau

Fahrtkosten von Stuttgart Hbf nach Echterdingen

3919 Leser · 9 Stimmen (-5 / +4) · 18. November 2010 · Rainer Stolz Vorschau

Reisezeiten vom Flughafen zu anderen Flughäfen

3773 Leser · 16 Stimmen (-6 / +10) · 04. November 2010 · Mathias Ginter Vorschau

Verlagerung von Güterverkehr auf andere Bahnstrecken

4158 Leser · 15 Stimmen (-8 / +7) · 18. Oktober 2010 · Danny Wilde Vorschau

Gefahr für Leib und Leben? Wie stehen Sie zu den Aussagen des S21-Architekten?

5153 Leser · 13 Stimmen (-6 / +7) · 22. November 2010 · G. Schönemann Vorschau

Vorschlag zur Einigung: Befüllung der Leitungen

3966 Leser · 13 Stimmen (-7 / +6) · 01. Februar 2013 · Heinz Kaiser Vorschau

Zwischenhalte auf der Neubaustrecke?

3941 Leser · 17 Stimmen (-6 / +11) · 11. Oktober 2010 · Andreas Erdle Vorschau

Maßnahmen des Grundwassermanagements nur während der Bauzeit?

5066 Leser · 45 Stimmen (-16 / +29) · 27. September 2010 · Hanno T. Vorschau

Welche Kompromisse sind möglich?

5985 Leser · 23 Stimmen (-6 / +17) · 11. Oktober 2010 · Peter Bainczyk Vorschau

Albtunnel

4139 Leser · 17 Stimmen (-13 / +4) · 08. August 2011 · G. Schäuffele Vorschau

Stuttgart HBF Kompromissvorschlag

4325 Leser · 32 Stimmen (-11 / +21) · 12. Oktober 2010 · Georg Häberle Vorschau

Durchgangsbahnhof wegen aktueller Antriebstechnik überholt?