Liebe direktzu®-Nutzer,

32.000 Menschen haben abgestimmt, mehr als 650 Fragen konkret beantwortet,– dies ist die Bilanz der Bürgerplattform „Direktzu Stuttgart 21“, die im September 2010 online ging. Seitdem wurde von unseren Fachleuten detailliert Stellung bezogen zu vielen oftmals kritischen Einzelfragen aber auch zu ganz grundsätzlichen Themen rund um das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm, wie zum Beispiel die Kosten, Fahrzeiten, Sicherheit und Brandschutz, Geologie und Ökologie.

Seit 2010 hat sich das Projekt grundlegend verändert. Es geht nicht mehr um das „ob“, sondern um das „wie“. Nach Jahren der Planung und des politischen Diskurses treten die Umsetzung des Bahnprojektes und damit die Bauarbeiten immer mehr in den Vordergrund, was an vielen Stellen der Stadt und entlang der Autobahn nach Ulm zu sehen ist. Diese Dynamik spiegelt sich auch in den an uns gerichteten Anfragen wider, die täglich per Telefon, E-Mail oder Post eingehen. Zunehmend bestimmt das aktuelle Baugeschehen die Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, die Frageoption unserer Direktzu-Plattform ab Ende September 2013 zu schließen.

Für die zunehmenden Fragen rund ums Bauen richten wir derzeit ein „Informationszentrum“ ein, über welches sich insbesondere betroffene Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche über das aktuelle Baugeschehen informieren können. Bis das Informationszentrum eingerichtet ist, können Sie Ihre Fragen gerne und jederzeit unter Info(ät)bahnprojekt-s-ulm.de an uns richten. Ebenso nehmen wir Ihre Anfragen schriftlich oder telefonisch entgegen.

Wir freuen uns weiterhin über Ihr Interesse an unserem Projekt. Wir sind für Ihre Fragen da!

Beantwortet
Autor Rainer Stolz am 08. März 2013
6109 Leser · 7 Stimmen (-2 / +5)

Regionalverkehr: Flughafen/Messe, Linienführung, Vorteile

Fahrzeiten Feuerbach - Flughafen

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie groß ist der Fahrzeitvorteil im Nahverkehr von Feuerbach über S21, Fildertunnel zum Flughafenbahnhof verglichen mit der Fahrt auf der heutigen Gäubahnstrecke und Einfahrt in die S-Bahn-Station Flughafen (ohne Berücksichtigung von Aufenthaltszeiten, aktuellem Fahrplan etc.)?
Mit freundlichen Grüßen
Rainer Stolz

+3

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Wolfgang Dietrich am 23. April 2013
Wolfgang Dietrich

Sehr geehrter Herr Stolz,

vielen Dank für Ihre Frage, ob ab Stuttgart-Feuerbach die S21-Streckenführung zum Flughafen über Hauptbahnhof und Fildertunnel überhaupt einen zeitlichen Vorteil gegenüber der möglichen Streckenführung über die innerstädtische Gäubahn und die bestehende Filderbahn bietet.

Ein Vergleich von Fahrzeiten ist nur dann statthaft, wenn sie sich auf eine gemeinsame Grundlage beziehen - einen Fahrplan. Dieser liegt ausschließlich für S21 wegen des Nachweises der Leistungsfähigkeit des neuen Bahnknotens vor. Demnach würden sich die Fahrzeiten mit S21 zwischen Stuttgart-Feuerbach und Stuttgart Hauptbahnhof sowie zwischen Stuttgart Hauptbahnhof und Stuttgart Flughafen/Messe Fernbahnhof auf etwa rund 10 Minuten addieren.

Die Fahrzeit über die heute bestehenden Strecken wäre allein schon wegen der Streckenführung in engen Radien und den sich daraus ableitenden niedrigeren Streckengeschwindigkeiten in jedem Fall länger. Darüber hinaus hätte diese Lösung den entscheidenden Nachteil, dass bei dieser Streckenführung Stuttgart Hauptbahnhof nicht angebunden wäre. Eine sogenannte Tangentiallösung am Zentrum des Bahnknotens vorbei hat aber sicherlich nur dann Chancen, wenn die Aufgabenträger des Regionalverkehrs und/oder der S-Bahn dafür eine ausreichende Nachfrage feststellen können.

Auch in Zukunft werden Fern- und Regionalzüge in Stuttgart-Feuerbach durchfahren. Die Fahrzeit zum neuen Hauptbahnhof geht dabei von rund 5 bis 6 Minuten auf 2 bis 3 Minuten zurück. Der neue Schienenweg (über den Tunnel Feuerbach) ist knapp ein Kilometer kürzer als der heutige Weg (über den Nordbahnhof) und gleichzeitig wesentlich schneller befahrbar (bis zu 160 km/h). Davon profitieren alle Fahrgäste, die ohne Halt über Feuerbach nach Stuttgart fahren.

Die S-Bahn-Fahrzeit von Feuerbach zum Hauptbahnhof verlängert sich aufgrund des zusätzlichen Halts am neuen Bahnhof Mittnachtstraße um 1 bis 2 Minuten. Diese Verlängerung wird durch die viel kürzeren Umsteigewege zum Fern- und Regionalverkehr im neuen Hauptbahnhof jedoch mehr als aufgewogen. Vom Hauptbahnhof zum Flughafen fahren Fern- und Regionalzüge zukünftig in rund 8 Minuten. Dabei legen sie einen 12 km (Station NBS) bzw. 13 km langen Weg (Station Terminal) mit bis zu 160 km/h zurück.

Zum Vergleich: Vom heutigen Kopfbahnhof zum Flughafen wären über die Gäubahn aufgrund der langgezogenen, kurvigen Streckenführung 25 Kilometer zurückzulegen, die kaum schneller als 80 km/h befahren werden können. Selbst unter Idealbedingungen und ohne Zwischenhalte wären vom heutigen Kopfbahnhof zum Flughafen über die Gäubahn Fahrzeiten unter rund 20 Minuten nicht möglich. S-Bahnen, die über den Innenstadttunnel zum Flughafen fahren, benötigen mit einem dutzend Zwischenhalten 27 Minuten und legen dabei 19 Kilometer zurück.

Eine direkte Fahrt von Feuerbach zum Flughafen über die Gäubahn - also am Hauptbahnhof vorbei - wäre dagegen ebenfalls knapp 25 Kilometer lang. Ein solcher, am Zentrum vorbei führende Verkehr wäre allerdings erst bei einer Verkehrsnachfrage gerechtfertigt, die das heutige Maß noch deutlich übersteigt. Um auf dem bereits im Fünf-Minuten-Streckentakt befahrenen Abschnitt zwischen Zuffenhausen und dem Hauptbahnhof zusätzliche Züge unterzubringen, wären dann weitreichende Um- und Ausbauten erforderlich.

In der Planung von Stuttgart 21 sind die wesentlichen wesentliche Ausbauten für diese und weitere am Zentrum vorbeiführende S-Bahn-Linien - das Nordkreuz und die T-Spange - bereits mit berücksichtigt. Unter http://www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/details/s21-neuor... stehen weiterführende Informationen dazu bereit.

Ich hoffe, Ihre Frage damit umfassend beantwortet zu haben und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Dietrich