Liebe direktzu®-Nutzer,

32.000 Menschen haben abgestimmt, mehr als 650 Fragen wurden beantwortet – dies ist die Bilanz der Bürgerdialogplattform „Direktzu Stuttgart 21“, die im September 2010 online ging. Seitdem wurde von unseren Fachleuten detailliert Stellung bezogen zu vielen Themen rund um das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm. Alle unsere Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen finden Sie hier auf dieser Plattform.

Seit 2010 hat sich das Projekt grundlegend verändert. Es geht nicht mehr um das „ob“, sondern um das „wie“. Nach Jahren der Planung und des politischen Diskurses treten die Umsetzung des Bahnprojektes und damit die Bauarbeiten immer mehr in den Vordergrund, was an vielen Stellen der Stadt und entlang der Autobahn nach Ulm zu sehen ist.

Für die zunehmenden Fragen rund ums Bauen haben wir ein „Informationszentrum“ eingerichtet, über welches sich insbesondere betroffene Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche über das aktuelle Baugeschehen informieren können.

Wir freuen uns weiterhin über Ihr Interesse an unserem Projekt.

Beantwortet
Autor Karl Meiler am 19. März 2012
10829 Leser · 33 Stimmen (-15 / +18)

Sicherheit: Mineralquellen, Häuser, Tunnel, Gipskeuper

S21-Tunnels auch so zappenduster wie Neu-Ulm21?

Sehr geehrtes Projektteam,

mein ICE steckt gerade in einem bereits realisierten Abschnitt des Bahnprojektes Stuttgart- Ulm - nämlich in der Ausfahrt Neu-Ulm - im Tunnel fest.

Mir fällt auf dass es ZAPPENDUSTER ist im Tunnel vor dem Fenster. Nicht mal die kleinste Spur von Licht ist ausserhalb des Abteils zu bemerken.

Daher meine Frage: werden die Tunnels in Stuttgart - z.B. der Fildertunnel - eine anständige permanente durchgängige Beleuchtung erhalten ?

Und ist diese Beleuchtung kostenmässig schon in den 4.562 Milliarden für S21 (Preis zu welchem die Wähler in Baden-Württemberg S21 bestellt haben) ?

So duster macht Zugfahren kein Spass !

Grüsse,

ein Bahnkunde

+3

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Wolfgang Dietrich am 18. Juni 2012
Wolfgang Dietrich

Sehr geehrter Herr Meiler,

gerne beantworte ich Ihre Frage nach der Beleuchtung der im Rahmen von Stuttgart 21 entstehenden Eisenbahntunnel.

Entsprechend dem geltenden Regelwerk werden Tunnel ab einer Länge von 500 Meter mit einer Sicherheitsbeleuchtung ausgerüstet. Wie auch auf anderen Strecken üblich wird diese Beleuchtung in der Regel ausgeschaltet sein, kann jedoch bei Bedarf jederzeit vor Ort wie auch von der Betriebsüberwachung eingeschaltet werden.

In der Kostenkalkulation des Projekts sind diese und die zahlreichen weiteren planfestgestellten Tunnel-Sicherheitsmaßnahmen selbstverständlich enthalten.

Weitere Hintergrundinformationen zu diesen und anderen Sicherheitsmaßnahmen erhalten Sie auch in den Erläuterungsberichten, die in unserer Mediathek zum Download zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Dietrich